Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wir stellen uns zur Wahl für den Verbandsgemeinderat

Miriam Bürger

Platz 1: Miriam Bürger

geboren 1982, lebt in Oppenheim
Beruf: Gewerkschaftssekretärin
verheiratet, 2 Kinder
 

Ich kandidiere für den VG-Rat, weil ich unser Zusammenleben in der Verbandsgemeinde Rhein-Selz aktiv mitgestalten möchte. Ich stehe für eine bunte, offene und solidarische Gesellschaft, in der alle Menschen gleichberechtigt und friedlich miteinander Alltag und Leben gestalten. Ich will mich dafür einsetzen, dass Demokratie und Freiheit jeden Tag neu für alle Menschen erlebbar werden und jede*r die Erfahrung machen kann, dass die eigenen Interessen, Wünsche und Ideen Einfluss haben auf politische Vorhaben und deren Umsetzung.

Peter Weinand

Platz 2: Peter Weinand

Geboren 1971, lebt in Friesenheim
Beruf: Briefzusteller (pensoniert)
ledig

Ich kandidiere weil die Lebensentwürfe vor Ort gelebt werden. 
Hier kann jeder am besten hautnah erleben was Politik kann und was nicht. Ich möchte mich aktiv daran beteiligen, das jeder hier gut und gerne lebt.
Linke Politik ist Politik für die Menschen.


 

Cornelia Hammen

Platz 3: Cornelia Hammen

geboren 1956, lebt in Eimsheim
Beruf: Industriekauffrau
verheiratet
 

Ich kandidiere für den VG-Rat, weil ich mich mit der VG verbunden fühle. Ich habe in Oppenheim und Nierstein gewohnt und habe hier meinen Lebensmittelpunkt. Heute wohne ich in Eimsheim und bin dort im Gemeinderat und dem Senoirenarbeitskreis aktiv.

Christoph Plondke

Platz 4: Christoph Plondke

geboren 1959, lebt in Oppenheim
Beruf: Pianist und Instrumentallehrer an der Jugendmusikschule der VG Rhein-Selz
geschieden


Ich kandidiere für den VG-Rat, weil ich in politisch chaotischen Zeiten als (vorerst) parteiloses VG-Ratsmitglied mithelfen möchte, die vorbildliche Bildungs- und Kulturarbeit der VG-Verwaltung zu stützen und im Falle politischer Erdbeben (Kommunalwahl 2019) erhalten zu können. Das mich betreffende Gebiet „Jugendmusikschule“ als freiwillige Leistung der VG kenne ich lange und gut und möchte mich mit der LINKEN Rhein-Selz für den Erhalt und den Ausbau des Angebots einsetzen.

Maria Bürger

Platz 5: Maria Bürger

geboren 1951, lebt in Oppenheim
Beruf: Lehrerin (pensioniert)
alleinstehend


Ich kandidiere für den VG-Rat, weil ich auf Grund der momentanen politischen Situation im In- und Ausland politisches Engagement für dringend notwendig halte.

 

Marc Nieswand

Platz 6: Marc Nieswand

geboren 1966, lebt in Nierstein
Beruf: Chemiker
verheiratet

Ich kandidiere für den VG-Rat, weil wir in Zeiten leben, in denen fast alle politischen Parteien und ihre führenden Repräsentanten ihren politischen Gestaltungswillen freiwillig aufgegeben haben. Die „Richtlinien der Politik“ werden von Akteuren gestaltet, die nur Effizienz und Rendite gelten lassen. Ich kandidiere, weil ich hier vor Ort Flagge zeigen und dafür werben will, dass die Alternativen zu den bestehenden Verhältnissen nicht Ausgrenzung und völkischer Nationalismus sind, sondern Solidarität und soziale Gerechtigkeit.

Und das kann ich am besten hier wo ich lebe: in meiner Kommune.

Thomas Seeliger

Platz 7: Thomas Seeliger

geboren 1978, lebt in Oppenheim
Beruf: Verwaltungsangestellter
verheiratet, 2 Kinder

Ich kandidiere für den VG-Rat, weil ich mich insbesondere für den bedarfsgerechten Ausbau und die Modernisierung von Kitas, Hort und Schulen sowie bezahlbaren Wohnraum einsetzen will. Auch ein leistungsstarker ÖPNV liegt mir als Pendler am Herzen. Weiterhin will ich mich dafür einsetzen, dass das Schwimmbad in Oppenheim erhalten bleibt, da es für Schulen und Vereine eine unverzichtbare Einrichtung ist. Ich möchte, dass umfassende Beteiligung aller Einwohner an kommunalpolitischen Entscheidungsprozessen zur Grundlage des politischen Handelns wird.

 

Guido Wilhelm

Platz 8: Guido Wilhelm

geboren 1966, lebt in Friesenheim
Beruf: arbeitssuchend
ledig

Ich kandidiere weil ich für eine gerechtere, soziale Welt kämpfe. Was für die große Welt gilt muss auch hier "im Kleinen" umgesetzt werden. Zudem sollten wir auf unsere Umwelt achten. Sie ist das höchste Gut und wir sind verplichtet sie für nachfolgenden Generationen besser zu hinterlassen als wir sie vorgefunden haben. 

Kandidierende

Miriam Bürger und Peter Weinand

Hier findet Ihr unsere Pressemitteilung. In Kürze stellen wir alle unsere Kandidat*innen vor: 

Die LINKE Rhein-Selz wählt Kandidat*innen für die Verbandsgemeinderatswahl

Die Liste der LINKEN Rhein-Selz für die Wahl des neuen Verbandsgemeinderats im Mai 2019 steht. Acht Kandidat*innen wurden am 27.10. von den Parteimitgliedern auf die Liste gewählt. Angeführt wird die Liste von Miriam Bürger aus Oppenheim und Peter Weinand aus Friesenheim. Die kommunalpolitischen Neueinsteiger*innen sind seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen politisch aktiv.

Miriam Bürger ist seit 2009 hauptamtlich bei Gewerkschaften beschäftigt, zunächst beim DGB in Berlin, dann bei der GEW Rheinland-Pfalz und seit 2017 als politische Sekretärin bei der IG Metall Kaiserslautern. Ihr politisches Engagement begann sie in ihrer Schulzeit bei der Landesschüler*innenvertretung Rheinland-Pfalz und setzte dieses während ihres Studiums in Berlin als aktives Jugendverbandsmitglied fort. Sie engagierte sich in der Hochschulpolitik, in der internationalen Jugendverbandsarbeit und zuletzt auch in der Kita-Elternarbeit. Die gebürtige Oppenheimerin ist verheiratet und hat zwei Töchter im Grundschulalter. 

 

Peter Weinand ist pensionierter Briefzusteller. Er trat 2007 am Gründungstag in DIE LINKE ein und ist seitdem politisch aktiv. Vor allem Gleichstellungsfragen liegen ihm am Herzen. Das Thema öffentlicher Personenverkehr, insbesondere dessen Ausbau, ist sein zweiter Schwerpunkt. Nach verschiedenen Funktionen im Kreisvorstand der LINKEN Mainz/Mainz-Bingen ist Peter Weinand seit diesem Wochenende Landesschatzmeister der LINKE. Der gebürtige Ingelheimer ist nach gut einem Jahrzehnt in Mainz nach Friesenheim gezogen und lebt nun seit über vier Jahren in der VG Rhein-Selz.

Für die Liste wurden außerdem auf den Plätzten drei bis acht folgende Kandidat*innen gewählt: Cornelia Hammen (Eimsheim), Chritoph Plondke (Oppenheim), Maria Bürger (Oppenheim), Marc Nieswand (Nierstein), Thomas Seeliger (Oppenheim) und Guido Wilhelm (Friesenheim).

„Wir freuen uns über das tolle Team, das wir für die Verbandgemeinderatswahl als Kandidat*innen zusammenstellen konnten“, sagte Miriam Bürger am Ende der Wahlversammlung. „Wir werden den Wahlkampf nutzen, um mit den Bürger*innen der Verbandsgemeinde zu unseren Themen in ins Gespräch zu kommen. Es wird um bezahlbaren Wohnraum, gute Bildung, den Ausbau und die Finanzierung des ÖPNVs und Transparenz in der Kommunalpolitik gehen.“

 


Unser Team für die VG